Samstag, 25. Februar 2012

Puzzeln am Samstag

Früh aufgestanden, konnte nicht mehr schlafen. Immerhin habe ich geschlafen und diesmal nicht so einen Müll geträumt wie so oft in den letzten Wochen... dann klingelte der nette DHL-Herr zweimal und brachte mir ein australisches Haus, das nun in meiner DVD-TV-Serien-Sammlung Platz genommen hat :o)
Nach dem Einkaufen baute ich dann meinen neuen Mitbewohner zusammen. Es hat, wie auf der Anleitung beschrieben, eine Viertelstunde gedauert. Das Ergebnis: Darf ich vorstellen? Hier ist "Sven":


Die Senseo steht auch schon drauf, so dass ich in meiner "Küche" nun auch die große Kochplatte benutzen kann, ohne die Kaffeemaschine zu kochen. Sven bietet desweiteren noch Stauraum, z. B. für meine Backsachen, die ich dann wohl doch wieder vom Dachboden holen werde. Die Uni-Leitung hat auch Platz.
Sven wird noch einen Vorhang bekommen. Da muss ich mir noch was Schönes einfallen lassen. Stoffe habe ich ja noch genug. Ich habe diese Woche meine erste Schlafhose genäht, die ist aber nicht so vorzeigbar, daher kein Foto. Ich plane aber eine Weitere, vielleicht wird die ja besser.



Dann habe ich mich an die Reinigung meiner Tastatur gemacht. Die hatte es wirklich dringendst nötig. Bäh, ieh, pfui, wie die war. Nachdem ich hier ja nicht jede Taste persönlich kenne, habe ich erstmal 3 Fotos mit meiner Digicam gemacht, damit ich weiß, wo alle Tasten hingehören. Dann ging's los. Tastatur vom Rechner entfernen. Tasten mit dem falschen Ende einer Nagelfeile rausklipsen. Grobreinigung mittels Ausschütteln und Flaschenbürste des Korpus, gefolgt von der Feinreinigung mittels feuchtem Tuch, alten Zahnbürsten und Q-Tipps. Anschließend jede einzelne Taste auspusten und polieren. Jetzt entschied ich mich für die Variante "Gehirnjogging": Die Tasten wieder einfügen, von denen man weiß, wo sie hingehören. ESC ist klar, ebenso F1 bis F12. Die Zahlenreihe, die erste Hälfte der QWERTZ-Reihe, die zweite Reihe bis auf die Umlaute, die Sonderzeichen-Tasten. Unten? Naja, Space ist klar, ebenso Strg nach rechts und links. Aber der Rest? Wofür habe ich die zwei Tasten mit dem Windows-Symbol? Eine okay, aber zwei? Die Pfeile waren dann auch wieder klar, ebenso das Zahlenfeld rechts. Beim Rest habe ich kläglich versagt.

Sehr interessant fand ich übrigens, dass Tasten, die ich noch nie benutzt habe, genauso dreckig und klebrig waren, wie welche, die ich ständig benutze... Insgesamt hat das Ganze eine Dreiviertelstunde gedauert.
Das Ergebnis schaut zwar nicht ganz aus wie neu, aber es klebt nicht und ich schäme mich nicht mehr, wenn ich draufschaue... dann wird's doch so langsam mal Zeit für's Frühstück... :o)

Mittwoch, 22. Februar 2012

2012 bringt bisher viel Neues

Huhu!
So, nachdem ich jetzt mal eine Weile blogfaul war, geht's jetzt weiter hier. Wird auch Zeit :o)
Mein Anschluss ans Internet hat dann doch schneller geklappt als gedacht (und befürchtet), so dass es mit den Entzugserscheinungen im Endeffekt nicht so schlimm war.
2012 entpuppt sich bisher als ein Jahr für viele neue Dinge:
  1. Ich habe mit Ju-Jutsu angefangen. Dazu bin ich über Freunde gekommen, die das schon ein paar Monate machen und beim Probetraining hat's mir dann auch gefallen, auch wenn ich mich manchmal (oder öfter) anstelle wie ein Sack. Ich bin halt ein Koordinationsdepp, das ändert sich nicht von heute auf morgen. Aber es macht Spaß und ich will damit keine sportlichen Erfolge (hahaha) erreichen. (Und nein, es wird hier kein Foto von mir im Gi geben!)
  2. Ich lerne die Pflege und Behandlung auf einer Intensivstation, wobei ich durch meine vorhergehende IMC ja schon sehr viel Vorkenntnis habe. Meine Einarbeitungszeit ist nun vorbei und ab Montag geht's dann so richtig allein an die Patienten. Wobei ich hier ja nie allein bin :o) Ich bin ja mal gespannt, wie es so weitergeht. Bis jetzt ist die Arbeit aber sehr spannend und macht Spaß. Die richtige Entscheidung!
  3. Ich werde nähen lernen! Eine halbe Woche nach Erscheinen des VHS-Programms habe ich den letzten Platz im Klamotten-Nähkurs bekommen. Da bin ich ab Mitte März 9x Mittwoch vormittags beschäftigt. Ich freue mich drauf und werde mich demnächst wieder an meine Carina setzen und ein bisschen rumprobieren. Wahrscheinlich schon ab morgen, da soll das Wetter ja richtig schlecht werden.
  4. So, hier stellt sich ein noch breiteres Grinsen auf meinem Gesicht ein. Ich versuche, mir Spanisch beizubringen,...


 denn ich habe schon meinen nächsten Urlaub im Kopf (und damit auch in Planung)... :o)


Hm, was gibt es sonst noch? Ich habe ab und zu Besuch auf meinem Balkon, der sich die Nüsse in meinen Blumenkästen schmecken lassen darf.


Und ich habe einen Strickauftrag aus Stuttgart und darf Familie Frech mit Socken versorgen. So gibt es schon Kniestrümpfe für Leonie, passend dazu auch für ihre Puppe und normale Socken für Mama Bianca.


Leider sehr dunkel das Bild, aber ich war zu faul, nochmal zu knipsen. ;o)